News

News 21.01.2021, 10:00

DVNE - 'Sì-XIV'-Video zum kommenden "Etemen Ænka"-Album ist online

DVNE bereiten euch mit dem neuen Videoclip zum Song 'Sì-XIV' auf ihre kommende Platte "Etemen Ænka" vor.

Das DVNE-Album kommt am 19. März via Metal Blade auf den Markt. Über das Video zur Single-Auskopplung 'Sì-XIV' verrät die Combo: "Im Kontext von Covid und den starken Reisebeschränkungen, die wir in Großbritannien und Europa hatten, war der Dreh von 'SI-XIV' eine echte Herausforderung, aber wir sind froh, es geschafft zu haben. Das Video wurde auf zwei Drehs aufgeteilt: Für den Kreaturen-Teil des Drehs in Paris haben wir wieder mit unseren engen Freunden Just-Aurèle Meissonnier, Louis Macéra, Gilles Garniers und Michel Jocaille zusammengearbeitet; der Rest des Videomaterials wurde in Edinburgh von Calum McMillan und unserem Lichttechniker Sam Jones gedreht. Wir haben schon immer Protheseneffekte geliebt und wollten unsere eigenen Kreationen im Video verwenden, aber die Gesamtästhetik ist nicht unwesentlich von einigen unserer Lieblings-Sci-Fi-Horrorfilme aus den Siebzigern/Achtzigern inspiriert. Wir hatten dieses Konzept einer seltsamen humanoiden Kreatur, die sich der überwältigenden Härte und Hoffnungslosigkeit ihrer Existenz stellt. Das Video folgt symbolisch dem erzählerischen Thema des Tracks auf dem neuen Album, wobei die Kreatur im Laufe des Videos versucht, ihrer Natur durch Metamorphose zu entkommen. Es waren ein paar unglaublich lustige Tage in Paris, um alle Teile der Kreatur zu drehen."

"Etemen Ænka" wurde im Chamber Studio in Edinburgh mit Produzent Graeme Young aufgenommen. Das Album enthält außerdem Gastvocals von Lissa Robertson, die auf 'Omega Severer' und 'Asphodel' singt und auf 'Weighing Of The Heart' gesprochene Worte beisteuert. Auch weitere Details zum neuen Langspieler lassen DVNE durchblicken:

"Es ist ein Album, das musikalisch eine Erzählung hat, und wir hoffen, dass das den Hörer dazu ermutigt, das Universum zu erforschen, das wir um das Album herum geschaffen haben. Es ist ein sehr dichtes und vielschichtiges Album, das mehrfaches Anhören belohnt, und während dies zu einem wiederkehrenden Aspekt unserer Musik wird, haben wir das Gefühl, dass wir dieses Mal noch weiter gegangen sind. Es ist auch ein sehr polarisierendes Album, gefühlsmäßig gesehen. Die schweren Abschnitte sind, nun ja, sehr schwer, während die cleanen Abschnitte viel komplizierter und zarter sind - und auf eine Art und Weise, die in einem Studio Ghibli Anime Soundtrack nicht fehl am Platz wäre."

Die "Etemen Ænka"-Tracklist:

1. Enûma Eliš
2. Towers
3. Court of the Matriarch
4. Weighing of the Heart
5. Omega Severer
6. Adræden
7. Sì-XIV
8. Mleccha
9. Asphodel
10. Satuya

Bands:
DVNE
Autor:
Alexandra Michels

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos