News


Pic: Mark Weiss/Sony Music

News 06.10.2021, 10:00

JUDAS PRIEST - Richie Faulkner erlitt Aortenaneurysma und Aortendissektion

JUDAS PRIEST-Gitarrist Richie Faulkner musste Ende September nach einem Konzertauftritt ins Krankenhaus eingeliefert werden und sich einer Not-OP am Herzen unterziehen. Nun meldet der Musiker sich selbst zu Wort.

JUDAS PRIEST spielten am 26. September eine Show beim "Louder Than Life"-Festival in Louisville, Kentucky. Einen Tag später verschob die Band ihre restlichen US-Konzerte, da Richie (Foto l.) im Krankenhaus behandelt werden musste. Über JUDAS PRIESTs Facebook-Seite gibt Richie selbst nun ein Update und verrät auch die Ursache seiner Herzprobleme:

"Dass ich dies heute für euch alle schreiben darf, ist das größte von allen Geschenken... Wenn ich mir die Aufnahmen vom "Louder Than Life"-Festival in Kentucky anschaue, sehe ich mein verwirrtes und schmerzverzerrtes Gesicht, während ich 'Painkiller' spielte, da meine Hauptschlagader riss und das Blut sich in meine Brusthöhle ergoss... Ich hatte etwas, das mein Arzt ein Aortenaneurysma und eine komplette Aortendissektion nennt. Nach dem, was mein Chirurg mir erklärte, schaffen es die Leute, die das haben, normalerweise nicht mal lebend bis ins Krankenhaus... Ich wurde zum nahegelegenen Rudd Heart & Lung Center gebracht und schnell wurde eine zehneinhalbstündige Notfall-Operation am offenen Herzen eingeleitet. Fünf Teile meines Brustkorbs wurden durch mechanische Komponenten ersetzt.. ich bin nun wortwörtlich aus Metall... Es hätte alles ganz anders ausgehen können - wir hatten an jenem Abend nur ein einstündiges Set, da METALLICA nach uns spielten - und ich frage mich, ob ich bis zum totalen Zusammenbruch weitergespielt hätte, wenn es ein komplettes Set gewesen wäre...? Wenn das nicht in so einer Adrenalin ausschüttenden Situation passiert wäre, hätte mein Körper lang genug durchgehalten, bis ich ins Krankenhaus gekommen wäre...? Das fantastische Herz- und Lungenzentrum war nur vier Meilen vom Ort des Konzerts entfernt. Wenn es weiter weg gewesen wäre... Wir können uns natürlich immer mit solchen Sachen wahnsinnig machen, aber ich lebe dankenswerter Weise noch."

Gerade deshalb ruft Richie dazu auf, sich regelmäßig durchchecken zu lassen: "Für mich kam das alles aus dem Blauen heraus - keine früheren Herzprobleme oder verstopfte Arterien. Ich habe nicht einmal einen hohen Cholesterinwert, aber das hätte mein Ende sein können. Wenn ihr euch untersuchen lassen könnt, bitte tut das für mich. Alles Liebe und wir sehen und bald wieder an der Front..."

Alles Gute, Richie!

Bands:
JUDAS PRIEST
Autor:
Alexandra Michels

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos