Kolumne


Foto: Henk Bosma

Kolumne 19.02.2020, 12:35

VORTEX - MARTJO BRONGERS 23.05.1958 - 18.12.2019

Wer kann schon von sich behaupten, beim kultigsten Underground-Festival der Welt, dem Keep It True, seinen eigenen Drink zu haben? MARTJO BRONGERS, der Gitarrist der holländischen Band Vortex, war der Einzige, dem eine solche Ehre zuteilgeworden ist. Er hatte an der Bar beim Keep It True so oft gefragt, warum sein Lieblingsdrink, ein doppelter Jack Daniel´s mit Cola und Eis, nicht auf der Karte stünde, bis der „Jacky Martjo´s Special“ irgendwann kurzerhand ins Programm aufgenommen wurde.

Martjo war ein Mensch, der den Heavy Metal mit jeder Faser seines Körpers liebte und Tag für Tag lebte. So zählte er 1979 zu den Gründungsmitgliedern von Vortex, die bis heute ihren einzigartigen kauzigen, stark NWOBHM-beeinflussten Traditions-Metal zelebrieren und eine der wichtigsten und markantesten holländischen Bands sind. Außerdem gründete er 2016 Steel Shock, die zwei tolle stahlharte Scheiben veröffentlicht haben. Darüber hinaus war er Mitglied der Heavy Metal Maniacs, eines weithin bekannten holländischen Clubs, in deren Heavy Metal Maniacs Band er ebenfalls spielte.

Doch das war Martjo noch nicht genug, denn er gab in Form von „Headache“ und „Fury“ zwei Magazine heraus. Darüber hinaus war er am Booking des Very ´eavy Festivals beteiligt und organisierte viele Clubshows und kleine Festivals in seiner Geburtsstadt Groningen.

Martjo war ein herzlicher Mensch, der überall gute Laune verbreitete und dessen Freundlichkeit immer aus tiefstem Herzen kam. Da sein „Jacky Martjo´s Special“ ein potenter Drink war, kam es immer mal wieder vor, dass Martjo einen über den Durst trank, aber dann wurde er sogar noch herzlicher, und man konnte seinen Umarmungen überhaupt nicht mehr entkommen.

Martjo verstarb am 18. Dezember im Alter von 61 Jahren. Er war einige Tage zuvor aus ungeklärter Ursache schwer auf einer Treppe gestürzt, lag dann im Koma, bevor er einer Gehirnblutung erlag. Martjo, du liebenswerter Chaot, du wirst der gesamten Underground-Szene fehlen, und du fehlst mir jetzt schon! Ruhe in Frieden, mein Freund!

STEFAN GLAS (im Namen der Redaktion)

Bands:
VORTEX
Autor:
Stefan Glas

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos