News

News 05.12.2022, 12:00

PANTERA - Erstes Konzert seit über 20 Jahren gespielt

PANTERA um Phil Anselmo und Rex Brown spielten am 2. Dezember auf dem Hell & Heaven Metal Fest in Mexiko ihr erstes Konzert seit über 20 Jahren. Mit dabei waren Zakk Wylde und Charlie Benante. Hier findet ihr Eindrücke der Show.

PANTERA traten am vergangenen Freitag, den 2. Dezember, auf dem Hell & Heaven Metal Fest in Mexiko auf und spielten dabei ihr erstes Live-Konzert seit über 20 Jahren. Die verbliebenen Originalmitglieder Phil Anselmo (voc.) und Rex Brown (b.) traten dabei zusammen mit Gitarrist Zakk Wylde (OZZY OSBOURNE, BLACK LABEL SOCIETY) und Schlagzeuger Charlie Benante (ANTHRAX) auf, die die Plätze der verstorbenen Abbott-Brüder Dimebag (g.) und Vinnie Paul (dr.) einnehmen und in Ehren halten. Untenstehend könnt ihr euch durch die Setlist des Abends sowie mehrere Fan-Mitschnitte verschiedene Eindrücke des Auftritts verschaffen. Die zuvor letzte PANTERA-Show fand am 26. August 2001 in Japan statt.

Drummer Charlie Benante schilderte seine persönliche Erfahrung, erstmals mit PANTERA aufzutreten, folgendermaßen: "Zu sagen, ich war nicht nervös, wäre eine Lüge. Die Aufregung, die Angst, die Emotionen, die Liebe und die Arbeit, die in all das geflossen ist, gingen mir allesamt durch den Kopf. Als ich auf die Bühne ging, war das scheinbar alles fort (mit Ausnahme des kalten Wetters). Ich schaute Phil Anselmo, Rex Brown und Zakk Wylde an und fühlte die Verbindung, Bam!!! 'A New Level' startete und wir legten los. Ich schaute immer wieder auf meine Setlist und freute mich auf den nächsten Song.

Danke, Sterling Winfield, dass du mir ein altes Schweißband von Dimebag Darrell und ein paar alte Handschuhe von Vinnie Paul gegeben hast. Ich trug das Schweißband und brachte die Handschuhe mit. Ich hatte einige Momente dort oben, während denen ich mich fühlte, als wäre ich nicht wirklich da, ich befand mich an einem anderen Ort. Ich denke, das war Metal Meditation. Lacht nicht... ich meine das ernst. Danke an die PANTERA-Familie, danke an die Crew und an die großartigen Fans, die all das immer positiv aufgenommen haben. Danke an Carla Harvey und Mia Benante, dass ihr mir dabei zugehört habt, wie ich jeden Tag PANTERA-Songs spielte. Ich freue mich darauf, euch alle zu sehen und eine tolle Zeit zu haben, während ich diese Songs spiele und das alte Gefühl wieder spüre, was für eine großartige Band sie sind!"

Weitere Eindrücke des Konzertabends findet ihr über die Social-Media-Seiten von PANTERA. Die Reunion wird nach aktuellem Stand auch für einige Konzerte in Europa Halt machen. Neben den Auftritten bei den Zwillingsfestivals Rock am Ring und Rock im Park (2. bis 4. Juni 2023) wurden für nächstes Jahr drei weitere Shows im deutschsprachigen Raum angekündigt: Am 31. Mai in Wien (Gasometer), am 13. Juni in Berlin (Verti Music Hall) sowie am 21. Juni in Hamburg (Edel Optics).

Setlist PANTERA:

Intro: Regular People (Conceit)/In Heaven (Lady In The Radiator Song)

1. A New Level
2. Mouth For War
3. Strength Beyond Strength
4. Becoming (mit 'Throes Of Rejection'-Outro)
5. I'm Broken (mit 'By Demons Be Driven'-Outro)
6. Use My Third Arm
7. 5 Minutes Alone
8. This Love
9. Yesterday Don't Mean Shit
10. Fucking Hostile

Interlude: Cemetery Gates (mit Tribut an Dimebag und Vinnie)

11. Planet Caravan (BLACK SABBATH-Cover)
12. Walk
13. Cowboys From Hell
14. Domination / Hollow

Hier findet ihr verschiedene Fan-Mitschnitte des PANTERA-Konzerts in Mexiko:

Bands:
PANTERA
Autor:
Simon Bauer

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos