Vorwort

Vorwort 16.12.2020, 08:00

TANZEN IM REGEN

Ich habe keine Lust mehr, über Corona und die Auswirkungen zu schreiben; in dem Moment, in dem ich diese Zeilen ins Laptop hämmere (also, eigentlich tippe ich ganz zärtlich, aber das liest sich nicht so gut...), treffen sich das Kanzleramt und die Ministerpräsidenten, um über eine Fortsetzung bzw. weitere Verschärfung der „Maßnahmen“ zu beraten, an dem Tag, an dem dieses Heft in den Läden liegt, befinden wir uns also nach wie vor im „Lockdown light“. Ich will das gar nicht kritisieren, ich halte sämtliche Alternativen für noch weniger gangbar, und ich beneide niemanden, der diese „Krise“ zur Stunde politisch managen muss - aber mir ist gerade nach einer Runde Eskapismus, manchmal kommt der fatalistische Rheinländer halt immer noch in mir durch, daran ändern auch 22 Jahre Westfalen nichts. Ergo: nur gute Nachrichten an dieser Stelle!

1. Accept sind nicht kaputtzukriegen, im Gegenteil: Dem supergeilen „The Rise Of Chaos“ von 2017 schiebt die deutsch-amerikanische Freundschaft mit „Too Mean To Die“ am 15. Januar einen klasse Nachfolger hinterher. Wir nehmen Wolf Hoffmann und Mark Tornillo schon jetzt aufs Cover, und Mercyful Mader hat es für seine ausführliche Geschichte sogar geschafft, zum ersten Mal Ex-Managerin Gaby Hoffmann/Ex-Texterin „Deaffy“ vors Mikro zu bekommen. Ein Pfundskerl, der Matthias!

2. Donald Trump ist abgewählt.

3. Geschlossene Fitnessstudios sind für den Hackynator, wie vor allem Thomas unseren Abo-Verwalter, Shop-Beauftragen und „Ticket-Jongleur“ Stefan „Hacky“ Hackländer gerne nennt, kein Thema. Unser meistens grimmiger Black-Metaller musste für die im Heft zu findende neueste Weihnachtsverlosung säckeweise Gewinne durch die Gegend wuchten; wir überlegen bereits, ihm das „Goldene Paket des Jahres“ zu verleihen. (Das gibt´s natürlich gar nicht; habe ich gerade erfunden.)

4. Donald Trump ist abgewählt.

5. Auch wenn mal keine CD enthalten ist, legen wir dem Heft gerne ein in „Fachkreisen“ sogenanntes „Covermount“ bei, in diesem Monat einen weiteren Jahreskalender, nachdem die 2020er Ausgabe vor zwölf Monaten sehr gut bei Euch angekommen ist. Dass das Jahr so scheiße wird, konnten wir damals ja auch nicht wissen... (Don´t shoot the messenger!)

6. Donald Trump ist abgewählt.

7. Auch 2021 starten wir durch, die ersten neuen Projekte sind in der Mache, FaceTime ist bereits überlastet. We won´t stop rocking hard - und das ist eine Verheißung, keine Drohung!

Frohe Weihnachten & ein hoffentlich gutes neues Jahr!

Autor:
Boris Kaiser

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos