Review

Reviews

ANTHRAX

Music Of Mass Destruction

Ausgabe: RH 208

(CD + DVD)

Schick, schicker, „Music Of Mass Destruction". Egal, ob es der jahrzehntelangen Szenezugehörigkeit oder der Detailverliebtheit von Mastermind Scott Ian zuzuschreiben ist: Was ANTHRAX in Sachen State-of-the-art-Verpackung abliefern, ist immer wieder beispielhaft. Diesmal hat man der Zwölf-Song-Live-CD im edlen Digipack gleich noch die erste Live-DVD des Quintetts beigelegte, und für das Artwork zeichnet einmal mehr Comic-Ikone Alex Ross verantwortlich. Kernstück der beiden Silberlinge ist eine Ende 2003 in Chicago mitgeschnittene Show des Quintetts, bei der die Band 16 Alltime-Klassiker, die von sinnigen Features wie der Bier-, Piss- und Essenspause unterbrochen werden, in ein fanatisches Publikum feuert.

Mindestens ebenso interessant wie dieser Livemitschnitt sind jedoch die DVD-Bonus-Features, die eine Menge vom Selbstverständnis der Musiker vermitteln - zu bemängeln gibt es hier allerdings fehlende deutsche Untertitel. Charlie Benante besucht eine Firma, die sich auf den Verkauf von Action-Figuren spezialisiert hat, John Bush bewirtet seine Freunde an der Hausbar, Rob Caggiano beweist beim volltrunkenen Herunterschlingen abenteuerlich belegter Sandwiches, dass auch sein Magen Heavy-Metal-Ansprüchen genügt, und Scott Ian öffnet sein privates Video-Tourtagebuch. Noch dazu gibt´s einen Besuch bei dem bekennenden Beatles-Fan Alex Ross und zwei Bonustracks (´Fueled´, ´Metal Thrashing Mad´), die im Multi-Angle-Modus angelegt sind.

Autor:
Thomas Kupfer
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos