Review

Reviews
Black Metal

BOARHAMMER

I: Cutting Wood For Magickal Purposes

Label: Eigenproduktion
Dauer: 29:43
Erscheinungsdatum: 03.12.2021
Ausgabe: RH 418

Hinter dem Namen BOARHAMMER könnte man ´ne Hellhammer/Gallhammer/Warhammer-Huldigung oder gar -Satire vermuten. Dafür klingt der Titel des auf 150 Exemplare limitierten Tapes allerdings etwas zu kauzig – oder „ritualistic“, wie das Duo es selbst formuliert. Die Band „aus den Wäldern Deutschlands“ steckt vom Patronengurt bis zur geschwenkten Fackel im „authentischen“ Black Metal und beherrscht die klassische Klirr-Kälte der zweiten Welle, legt aber viel größeren Wert auf eine schrullige Aura, die der halben Stunde Musik nichts von ihrer Ausstrahlung und Durchschlagskraft nimmt. Gebrüll statt Gekeife, eine unbekümmerte Holprigkeit, die an ganz frühe Venom erinnert, sowie Elemente der rückwärtsgewandten und bizarren aktuellen Darkthrone (die hätten das abschließende Mercyful-Fate-Cover ´Black Funeral´ genauso interpretiert) zeugen zudem von einem ausgeprägten Achtziger-Faible. Interessantes Ding!

* Hören und ordern unter boarhammer.bandcamp.com.

Autor:
Jan Jaedike

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos