Review

Reviews 8.0
Hard Rock Rotzrock

DANKO JONES

Power Trio

Label: Mate In Germany/Tonpool
Dauer: 38:17
Erscheinungsdatum: 27.08.21
Ausgabe: RH 411

Das Power-Trio-Format wurde ursprünglich erfunden, damit gebenedeite Instrumentalisten länger an sich herumspielen können. DANKO JONES ging es nie um Autoerotik, sondern um kollektive Geschlossenheit, Druck und Pointiertheit, nicht zuletzt gesanglich. Virtuos ist er allenfalls als Sänger, beim Scatten, seine Leads verschaffen ihm eine Verschnaufpause, sie tragen nicht viel bei zum Gelingen des Stücks. Das fällt besonders negativ auf, wenn wie beim letzten Album „A Rock Supreme“ das Songwriting nicht mehr einfach, sondern einfallslos erscheint. Schnee von vorgestern. Offenbar konnte Danko im Lockdown seine kreativen Batterien aufladen, „Power Trio“ hat wieder textlich Biss (´Raise Some Hell´), vokale Durchschlagskraft (´Blue Jean Denim Jumpsuit´) und genügend Hooks (´I Want Out´ etc.). Ein ziemlich erwartbares Album, nur besser.

Autor:
Frank Schäfer
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos