Review

Reviews
Gothic Metal Progressive

JESTER´S TEARS

Perception

Label: Eigenprodutktion
Dauer: 56:25
Erscheinungsdatum: 31.10.2020
Ausgabe: RH 408

Die Geschichte von JESTER´S TEARS reicht bis in die frühen Neunziger zurück, doch seitdem sind die Münchner Power-Progger in Sachen Veröffentlichungen eher zurückhaltend unterwegs. Ihrem EP-Einstand „Reflections“ (1996) folgte 2001 das Debütalbum „Illusion“, bevor es ganze 18 Jahre ruhig um das Quintett blieb – kein Wunder also, dass es sein Comeback „Perception“ aufwändig in Szene setzt. Schon die Edeloptik des weißen CD-Digipaks fällt auf, und die Musik der Bayern hat beileibe keinen Staub angesetzt. Ihr kraftvoller, angemessen verschachtelter Stoff erinnert vor allem an Gamma Ray und Helloween, aber auch Symphony X und gemäßigte Dream Theater, wobei die Eingängigkeit nie die Grenze zum Kitsch überschreitet.

* Weitere Infos und Eindrücke erhaltet ihr auf www.jesters-tears.de und jesterstears.bandcamp.com.

Autor:
Simon Bauer
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos