Review

Reviews

JIMMY MÜLLER & REINER FRENZ

666 Meilen zwischen Himmel und Hölle

Label: Wiedemann Verlag
Ausgabe: RH 381

Leute, überlegt euch gut, ob ihr irgendwelche wahnwitzigen Versprechen abgebt, selbst wenn sie an noch wahnwitzigere Bedingungen geknüpft sind. Sie könnten wahr werden. So auch im Fall von Jimmy Müller, dem Vater des KISSIN´ DYNAMITE-Gitarristen Jim Müller, wohnhaft in der Schwäbischen Alb. Dieser verkündete seinem Junior vor einigen Jahren: „Wenn ihr mal in Wacken spielt, werde ich zu Fuß hinpilgern!“ – und 2017 macht er sein Versprechen wahr. Zum Glück ist Müller senior passionierter Bergsteiger und trommelt zur Unterstützung drei befreundete Weggefährten zusammen. Also Route ausgetüftelt, Wanderrucksäcke gepackt, und los geht der „Spaziergang“ nach Norddeutschland. Gemeinsam mit dem Journalisten Reiner Frenz hat Jimmy anschließend die Erlebnisse seiner Tour niedergeschrieben, was einen interessanten, meist ziemlich amüsanten Reisebericht abgibt, der insbesondere natürlich für Fans von KISSIN´ DYNAMITE lesenswert ist. Aber auch Wander- und Wacken-Fans werden an dem 136 Seiten umfassenden Büchlein ihren Spaß haben, solange sie keine philosophische, tiefschürfende Literatur erwarten, sondern sich auf eine kurzweilige, flapsig erzählte Reisegeschichte freuen und den einen oder anderen Rechtschreib- oder Interpunktionsfehler verschmerzen können.

Autor:
Alexandra Michels
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.