Review

Reviews 6.0
Doom Metal

KITE

Irradiance

Label: Argonauta/Cargo
Dauer: 48:35
Erscheinungsdatum: 27.03.2020
Ausgabe: RH 397

Elf Jahre (!) nach der Veröffentlichung ihres letzten Outputs „The Hook, The Line, The Sinker“ kommen KITE mit einer neuen Scheibe unterm Arm aus den norwegischen Wäldern gestolpert. Und? Auf „Irradiance“ geht voll der Post ab! Ich bin bei Bands mit diesem Label immer vorsichtig, weil sich das meist Leute aufpappen, die zu blöd sind, um anständige Riffs und Songs zu schreiben. Tatsächlich wird auch bei KITE ausgiebig genoist und repetitiv gefuzzt. Auch geht mir das streckenweise arg hysterische, erratische Gekreische des Sängers auf den Geist. Aber ich gebe zu: Wenn es KITE mit der Klanglandschaftsgärtnerei und dem Gekeife gerade mal nicht übertreiben, gelingen dem Trio atmosphärisch dichte NOLA-Düster-Tracks, die Lust auf mehr machen.

Autor:
Felix Mescoli
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos