Review

Reviews

OPETH

Lamentations

Ausgabe: RH 201

Wenn man mal davon absieht, dass OPETH auf der Bühne nicht gerade die extrovertierteste Band der Welt sind, ist "Lamentations" eine wirklich feine Geldanlage für die Düster-Fraktion. Die DVD hebt sich wohltuend vom lieblosen Durchschnitt ab und enthält neben dem über zweistündigen Gig, der durch nahezu alle Highlights der Bandgeschichte gefällt, auch eine gut 60-minütige Doku namens "The Making Of Deliverance & Damnation". Temperamentvoll präsentieren sich Akerfeldt & Co. hier zwar auch nicht gerade; diverse interessante Details gibt?s aber im Minutentakt.

Technisch ist das Ding ebenfalls oberstes Drittel. Der Sound kommt wahlweise in Stereo, 5.1 oder DTS; das Bild ist optimiertes 16:9. Lediglich die Kameraführung wirkt manchmal etwas willkürlich. Dafür darf man sich über ein achtseitiges Booklet mit Linernotes und ein schickes Travis-Smith-Cover freuen.

Autor:
Boris Kaiser
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos