Review

Reviews 8.5
Hardcore

RYKER´S

Ours Was A Noble Cause

Label: BDHW/Soulfood
Dauer: 28:58
Erscheinungsdatum: 05.08.22
Ausgabe: RH 422

Wenn Basser Chris Luft im Interview erzählt, dass ihn die Entwicklung in der Welt und der Gesellschaft „nur noch anpisst“, dann kann man sich ungefähr vorstellen, in welche stilistische Richtung „Ours Was A Noble Cause“ tendiert. Eine knappe halbe Stunde Spielzeit reicht der Kasseler Hardcore-Legende, um zehn Granaten auf die Hörerschaft abzufeuern, die in Sachen Energie und Brutalität mit zum Besten gehören, was die Band in ihrer bisherigen Karriere veröffentlicht hat. Hardcore der alten Schule ist Trumpf, aber eine Nummer wie ´Mentally Unlocked´ geht auch als lupenreine Hommage an die frühen Slayer über die Ziellinie. Und auch die Rückkehr von Frontmann Kid-A ergibt vor diesem Hintergrund doppelt Sinn, denn die Intensität, mit der er sich durch das Material brüllt und keift, verpasst den brachialen Nummern einen zusätzlichen Kick. Dass man sich zum Schluss mit ´Riot´ vor den alten Helden UK Subs verbeugt, ist da fast folgerichtig.

Autor:
Thomas Kupfer

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos