Review

Reviews 5.5
Hard Rock

SACRED GROOVE

Mstrpln

Label: Hey!Blau/Alive
Dauer: 51:30
Erscheinungsdatum: 04.06.2021
Ausgabe: RH 409

Die deutsche Band SACRED GROOVE setzt klar auf die Karte „Female-fronted Metal“ und präsentiert auf ihrem dritten Album den überwiegend typischen Genre-Mix aus bombastischen Melodien und theatralischer Opernstimme, hier von der russischen Sängerin Alona Levina. Der Gesang ist doch recht anstrengend und kommt manchmal - sicher auch dank schwieriger Gesangslinien - schief rüber; und das gerade bei eher zarten Tönen wie der Ballade ´See You Again´, wo Gänsehautmomente möglich wären, sich aber stattdessen ab und an die Fußnägel hochrollen. Musikalisch kann es aber auch mal härter zugehen (´Can You See The Storm´, ´Masterplan´, ´Nevermore´), und das funktioniert dann besser mit der expressiven Stimme, sodass bei „Mstrpln“ zumindest Nightwish-Fans reinhören dürfen.

Autor:
Jenny Rönnebeck
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos