Review

Reviews 6.0
Doom Metal Progressive

SONS OF MORPHEUS

The Wooden House Session

Label: Czar Of Revelations/Soulfood
Dauer: 33:50
Ausgabe: RH 384

Sechs Songs, die insgesamt knapp über 30 Minuten Laufzeit haben, nur einer hat über 13 Minuten (´Slave´). Das Schweizer Trio traut sich was. Denn in ihrem Genre (heavy Bluesrock mit Psychedelic-Einflüssen) erwartet man im wahren Wortsinne eher eine Langrille und keinen Interruptus. Und noch was ist außergewöhnlich: Der instrumentale Opener ´Doomed Cowboy´ mit seinen Southern-Rock/Spaghetti-Western-Gitarren und das gezeichnete Cover sind komplett irreführend, denn mit Southern Rock oder gar Metal haben SONS OF MORPHEUS nichts am Hut. Der Rest ist nämlich eine moderne Mischung aus Doom-Elementen, versetzt mit einer Prise kalifornischen Wüsten-Sounds. Das ist natürlich nichts Neues, wird aber von den drei Baselern erfrischend dargeboten. Demnächst auf Tour mit Kadaver?

Autor:
Jörg Staude
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.