Review

Reviews 8.0
Doom Metal

GRAVEYHARD

Pathbuilder

Label: Argonauta/Cargo
Dauer: 40:23
Erscheinungsdatum: 17.04.2020
Ausgabe: RH 397

Einen Preis bei „Jugend forscht“ gewinnen GRAVEYHARD sicher nicht, dazu klingen die Italiener viel zu sehr nach Crowbar. Allerdings wie eine etwas rockigere Version. Das heißt, das Quartett wirft zum Hardcore-Gebrüll von Ivan Magnani noch ordentlich Trouble und Mittsiebziger-Black-Sabbath in die Waagschale. So gibt es nicht nur eine Menge bös bollernde Riffs, sondern auch den einen oder anderen Akustik-Part und klar gesungene Passagen (´Dejection´). Hinzu kommen einige Wüstentrips auf den Spuren von Fu Manchu (´Pathbuilder´), und zwischendurch wagt man gar einen Schlenker in grungigere Sphären (´Winter´), sodass unterm Strich doch eine gehörige Portion Eigenständigkeit, gepaart mit originellem Songwriting, zu Buche steht. Gefällt mir richtig gut!

Autor:
Felix Mescoli
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos