Review

Reviews 5.5
Hard Rock

PIRATES IN BLACK

Pirates In Black

Label: Dr. Music/Edel
Dauer: 50:19
Erscheinungsdatum: 29.11.2019
Ausgabe: RH 392

In Sachen Image und Artwork kokettieren die Wuppertaler Heavy-Rocker PIRATES IN BLACK natürlich schamlos mit Running Wild, doch zumindest stilistisch transportieren Letztere selbst auf der eher halbgaren neuen EP „Crossing The Blades“ immer noch komplette Eigenständigkeit. Dies kann man von „Pirates In Black“ nicht behaupten, denn von mehr als einem durchschnittlichen Hardrock-Album mit leichtem Metal-Touch mag man hier nicht sprechen. Textlich ist das Quartett um Mastermind/Gitarrist/Sänger Falu Falto zum Glück nicht ausschließlich auf die Freibeuter-Thematik festgelegt, doch gerade in Sachen Gesang weht hier ein ziemlich laues Lüftchen. Der Sound dieser Produktion (Peter Dirkschneider) ist ansonsten durchaus druckvoll-kompetent, doch von den Songs her wäre das Album auch auf unserer Demo- und Eigenproduktionen-Seite vernünftig aufgehoben. Kurzum: Angst und Schrecken verbreiten diese Freibeuter nicht.

Autor:
Mike Borrink
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos