News


Pic: Dirk Behlau

News 26.07.2021, 11:13

ICED EARTH - Jon Schaffer scheinbar von Mithäftlingen attackiert

ICED EARTH-Gitarrist Jon Schaffer wurde seinem Anwalt zufolge von seinen Mithäftlingen übel angegangen, während er zwei Monate in Indiana in Untersuchungshaft verbrachte.

Der ICED EARTH-Mainman wurde nach seiner Teilnahme am Sturm auf das Kapitolsgebäude in Washington, D.C. im Januar festgenommen. Laut einem Bericht des "Indianapolis Star" gab Schaffers Anwalt Marc J. Victor vor Gericht zu Protokoll:

"Mein Klient, der als unschuldig gilt, hat zwei Monate lang die Hölle durchgemacht. Andere Leute bewarfen ihn mit Fäkalien und Urin und bedrohten sein Leben in einer einfach grauenhaften Situation. Schande über unser Haupt, Herr Richter, dass dies in unserem Rechtssystem geschieht."

Schaffer wurde am 7. März aus seinem Zellenblock geholt und berichtete "Angst um seine persönliche Sicherheit" gehabt zu haben. Dem Musiker zufolge sprachen drei Inhaftierte Morddrohungen gegen ihn aus. Einem Pressesprecher des Marion County Sheriff's Office zufolge soll Schaffer jedoch keinen Kontakt zu anderen Inhaftierten gehabt haben.

Der Gitarrist gestand vor Gericht, in zwei Anklagen schuldig zu sein, die mit seiner Teilnahme an der Stürmung des US-Parlamentsgebäudes in Washington, D.C. am 6. Januar in Zusammenhang stehen. Der ICED EARTH-Gründer stimmte laut CNN im Rahmen einer Verständigung im Strafverfahren zu, mit der US-Regierung zu kooperieren und möglicherweise auch in anderen Fällen als Zeuge auszusagen, die mit seinem in Verbindung stehen. In diesem Zusammenhang soll Schaffer die Möglichkeit bekommen, in ein Zeugenschutzprogramm aufgenommen zu werden. Für die Straftaten, derer sich der Gitarrist schuldig bekannte, drohen ihm bis zu 30 Jahre Gefängnis. Aufgrund der Verständigung im Strafverfahren wird die tatsächliche Haftstrafe jedoch vermutlich geringer ausfallen.

Bands:
ICED EARTH
Autor:
Alexandra Michels

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos